Aktivitäten von Autoren und Bloggern – Neue Kategorie von und auf Texthase Online

Guten Tag,

da heutzutage auch in Bewerbungsgesprächen alles angesprochen wird, was der Bewerber oder die Bewerberin tut, gehört in den Blog zu Beruf und Berufung alles, was ich tue und anbiete. Aus diesem Grund zählen auch Aktivitäten und Kooperationen mit Autoren und Bloggern. Mit Beginn des Jahres 2015 gibt es auf dem Hauptblog http://www.texthaseonline.com eine neue Kategorie mit dem Titel Aktivitäten von Autoren und Bloggern.

Den Anfang dieser Artikelserie machte am 07.01.15 Anja Köhler, die mir im Dezember einen Artikel über Ihre Tipps für Blumenfreunde und den Blumenkauf angeboten hat. Den Post findet Ihr unter dem Link:

http://texthaseonline.com/2015/01/07/guter-rat-fur-blumenfreunde-und-zum-blumenkauf-von-anja-kohler/. Im Verlauf der nächsten Woche mache ich dann endlich ein Versprechen wahr, dass ich der Autorin und Biografin Daniela Preis gegeben habe, der ich schon vor längerer Zeit einen Post in meinem Blog versprochen hatte. Wer auch in meinem Blog vorgestellt werden möchte, kann sich via Mail an mich wenden.

Wenn es um das Thema Beruf und Berufung geht, erscheinen die Artikel auch in diesem Blog, gleichgültig, ob ich für Euch geschrieben haben werde, oder ob Ihr mir einen Artikel „frei nach Eurer eigenen Schnauze“ zur Verfügung stellt. 😉

Mit freundlichen Grüßen

Christiane Quenel

Advertisements

Auf einem Bein kann man nicht … oder zwei Angebote auf dem Marktplatz von Seedingup

Guten Tag,

der Titel des Posts hätte auch lauten können: aller guten Dinge sind drei. Denn das ist der dritte Post über meine Erfahrungen mit Seedingup. Aller guten Dinge sind drei, erst einmal jedenfalls. Denn jetzt heißt es zunächst Geduld haben und zwar Geduld haben, bis die ersten Advertiser Posts buchen, und bis sich die ersten Partner für das Kooperationsprogramm von http://www.seedingup.de/affiliate.html?id=76918 finden.

Meine beiden Angebote

Seit heute Morgen um 8.30 Uhr ist auch mein zweites Angebot für den Blog Texthase Online von Seedingup freigeschaltet. Diejenigen, die für ihre Bücher, Buchshops, Schreibratgeber et c. werben möchten, finden dieses Angebot auf dem Marktplatz. Es ist unter der Nummer 268599 zu finden. Ich hatte es am Mittwoch eingestellt. Zur Erinnerung sei hier noch einmal erwähnt, dass das Angebot mit dem Thema Beruf und Berufung, das ich für diesen Blog eingestellt habe, unter der Nummer 268345 verfügbar ist. Übrigens, ich bin als Publisher mit beiden Blogprojekten auch bei htt://www.nativendo.de angemeldet.

Auf einem Bein kann man nicht stehen, heißt es. Ich hoffe, mit meinen beiden Angeboten meine vielseitige Arbeit an den beiden Blogs gut präsentieren und entwickeln zu können. Wie vorteilhaft, dass es Bloggern und anderen Webseitenbetreibern so einfach gemacht wird, mindesten mit beiden Beinen auf dem Marktplatz von Seedingup zu stehen, wenn man schon zwei Beine hat.

Vorläufiges Fazit

Es hat nur etwa zwei Wochen gedauert, bis ich mich im Blindflug bei Seedingup angemeldet, für das Partnerprogramm registriert und beide Angebote für meine blogs eingestellt habe. Ich wurde in allen wesentlichen Punkten über die Vorgehensweise und alle anderen Aspekte gut verständlich informiert. Der kleine Nachteil bezogen auf die Barrierefreiheit, dass die Links im unteren Bereich des Angebotsformulars nicht beschriftet waren, ist behoben worden oder war nur bei der Eingabe des Erstangebots vorhanden. Das freut mich sehr! Denn auf diese Weise ist es mir auch im Blindflug möglich auszuwählen, ob ich auch andere Artikelformate, z. B. Pressemitteilungen, annehmen möchte.
Unbeweglich ist die Arbeit mit meinem Screen Reader bei der Auswahl des Preises. Ich kann nicht erkennen, ob ich wirklich den gewünschten Preis angeklickt habe. Bei meinen beiden Angeboten hat es aber wohl funktioniert.

ich wünsche allen Kolleginnen und Kollegen viel Erfolg, interessante Angebote und Vergnügen und viel Erfolg auch allen Advertisern!

Liebe Grüße

Christiane Quenel

Beruf und Berufung auf dem Marktplatz von Seedingup

Guten Tag,

in meinem Artikel über die ersten Erfahrungen mit dem Onlineportal Seedingup hatte ich vor allem für Kolleginnen und Kollegen versprochen, dass ich darüber berichte, wie sich meine Zusammenarbeit mit dem Anbieter für bezahlte Artikel entwickelt.

Was bisher geschah

Und inzwischen gibt es Neuigkeiten bezogen auf meine beiden Angebote, die ich vorige Woche auf den Marktplatz des Portals gestellt hatte.

Zunächst erlebte ich eine Enttäuschung. Denn das Angebot, das ich für meinen anderen Blog erstellt hatte, wurde bereits etwa 24 Stunden nach der Einstellung abgelehnt. Der Grund dafür war, dass ich es ausversehen als Angebot für Preseller zugeordnet hatte. Bei diesen Angeboten ist der Pagerank bedeutsam. Und bei meinen Blogs ist der noch nicht hoch genug. Da in der Mail mit der Ablehnung allerdings gut erklärt wurde, warum die Ablehnung erfolgte, habe ich direkt überprüft wie ich mein anderes Angebot eingeordnet hatte. Da ich es unter Blogposts eingestellt habe, schien es in Ordnung zu sein. Und ich entschied mich dafür, einfach abzuwarten. Und das Warten hat sich gelohnt. Denn gestern Nachmittag erhielt ich eine weitere Mailbenachrichtigung, die mich über die Freischaltung meines zweiten Angebots informierte. Darüber hinaus erhielt ich vor ungefähr einer halben Stunde eine Begrüßungsmail vom Support des Portals mit Informationen über Rückfragen, technische Probleme et c.

Meine Angebote

Inzwischen gibt es also zwei Angebote von mir. Ich suche nach wie vor Arbeit als Korrektorin. Und ich habe ein Angebot auf dem Marktplatz von Seedingup. Es ist unter der Angebotsnummer 268345 verfügbar. Ab sofort können Blogposts zu allen Themenbereichen rund um Beruf, Barrierefreiheit und vor allem Schreibarbeit bei mir angefordert werden. Das ist über den Marktplatz von Seedingup und über das Impressum dieses Blogs möglich. Zu diesem weiten Bereich zählen nicht nur Blogartikel über Jobbörsen, barrierefreie Arbeit sondern Posts über Weiterbildungen z. B. für Texter und Autoren. Für manche ist möglicherweise auch das Partnerprogramm von
Seedingup eine interessante Möglichkeit als Publisher oder Advertiser Geld zu verdienen.

Und was kommt jetzt?

In den nächsten Tagen werde ich es noch einmal mit einem Angebot für meinen anderen Blog versuchen. Wenn es eingestellt und freigeschaltet sein wird, können auch Blogposts rund um das Thema Bücher bei mir angefordert werden. Selfpublisher, Verlage, Buchhändler und viele mehr erhalten dann die Möglichkeit Artikel über ihre Bücher und Dienstleistungen schreiben zu lassen. Ich freue mich darauf, Bücher zu lesen und zu rezensieren. Es wird mir auch ein besonderes Vergnügen sein Shops und Verlagsangebote zu testen und über sie zu schreiben. Und wenn Buchveranstaltungen am Niederrhein stattfinden, werde ich sehr gern dabei sein und darüber in Blogposts berichten.

Jetzt wünsche ich allen, die diesen Artikel gelesen haben, viel Erfolg und Freude bei dem, was sie tun müssen oder möchten!

Christiane Quenel

Linkempfehlungen

Arbeit als Korrektorin gesucht:
Arbeit als Korrektorin

Seedingup Textlink
Seedingup